header

Unser Team

Bärbel Hofherr

Fasziniert beobachte ich im Zusammensein mit Kindern,
wie sie mit Grenzen umgehen,
sie austesten, an ihnen rütteln, sie übersteigen
oder sie einfach zu ihrer eigenen Sicherheit annehmen.
So sehe auch ich mich als Grenzgänger
auf der Suche nach dem, was mein Leben gelingen lässt
zweifelnd und fragend, nicht ängstlich und verzagt
sondern mutig und voller Zuversicht
in Freiheit und Verantwortung entscheiden,
welchen Weg ich gehe

Christof Nasemann

Berufliches:

- Ich bin Sozialpädagoge und Therapeut in einer Beratungsstelle im Caritasverband

Grenzgängerisches:

- Ich gehe gerne sportlich an meine Grenzen.
- Entgrenzt sein mag ich - in der Natur.
- Grenzenlosigkeit in meiner Zeit in der Stille

Angelika Spalek

Grenzen überschreite ich gerne beim Reisen in andere Länder

und beim Kochen und Essen von kulinarischen Gerichten anderer Gegenden.

Ich liebe die grenzenlose Freiheit am Meer

und freue mich, wenn sich in der Begegnung mit Gott Grenzen öffnen.

Marcus Schuck

Als Pastoralreferent bewege ich mich in verschiedenen Lebenswelten und überschreite Milieugrenzen. Es ist mir ein Anliegen, vom christlichen Glauben so zu sprechen, dass Menschen von heute damit etwas für ihr Leben anfangen können.

In der Begleitung von Geflüchteten habe ich Grenzen mitten in unserem Land kennengelernt und bin an sie gestoßen.

­